Sadnaya und Maalula

Um der Hektik und dem Lärm von Damaskus zu entfliehen waren wir an den folgenden Tagen waren mit einem VW Käfer in den Bergen des Antilibanon unterwegs und besuchten den hübschen Ort Saidnaya, wo sich mehrere Klöster und Kirchen befinden. Der Ort wird überwiegend von orthodoxen Christen bewohnt, die neben arabisch auch aramäisch sprechen, so wie Jesus Christus 2000 Jahre zuvor.

Anschließend fuhren wir nach Maalula, dem einen oder anderen vielleicht durch die Geschichten des Schriftstellers Rafik Schami bekannt. Auch hier befinden sich mehrere Klöster, darunter die von uns besuchten,das Kloster der Heiligen Thekla und das Kloster von Sergius und Bacchus. Der Name des letzteren deutete schon darauf hin, wir mussten unbedingt den hier gekelterten Wein probieren.

Anschließend ging es zurück nach Damaskus.

Kommentare sind geschlossen.